Nachlese DM München 2018

Die Deutsche Meisterschaft ist vorbei und wir waren dabei! Es war wieder eine tolle Zeit auf der Olympiaschießanlage in München. Eingeleitet wird das Meisterschaftsfeeling immer im Vorbereitungstrainingslager, in welchem uns die Trainer intensiv auf die kommenden Wettkämpfe vorbereiten. Die gemeinsam verbrachte Zeit lässt uns neben dem gezielten Training nicht nur als Gemeinschaft zusammenwachsen, sondern vertieft auch unsere Freundschaften miteinander. Daher möchten wir nicht nur den betreuenden Trainern für diese intensive Zeit danken, sondern uns auch recht herzlich bei den Kreisen 1 und 2 bedanken, die uns das Trainingslager überhaupt ermöglichen.

In München dann hoffen wir alle, unsere gesetzten Ziele und Erwartungen zu erfüllen. Dem einen gelingt es, dem anderen nicht. Es ist nicht immer leicht, die eigene Enttäuschung oder Wut über den möglicherweise schlecht gelaufenen Wettkampf herunterzuschlucken. Jedoch verstehen sich mittlerweile viele von uns ohne große Worte und fangen den anderen auf, wenn er mal fällt und umso schöner ist es dann, wenn wir gemeinsam Jubeln können. Und das konnten wir in München 2018 doch auch das eine oder andere Mal. Unser erstes Highlight war, dass Michael Naumann uns Kadersportlern einen Verbandstrainingsanzug aushändigte und von da an sah man uns nur noch in rot/schwarz über das Gelände flitzen. Auch hier ein großes Dankeschön, das wir uns jetzt auch kleidungstechnisch zusammengehörig fühlen dürfen. Selbstverständlich ist auch, dass einige von uns extra früher anreisen, um unser Team beim Shooty-Cup anzufeuern. Und so haben uns unsere „Shooty-boys“ in diesem Jahr einen tollen Wettkampf geboten. Wenn wir auch mit 707 Ringen nur knapp das Finale verfehlt hatten, so waren wir zumindest die, die für die größte Stimmung gesorgt haben. Und dann zum Schluss der Meisterschaft können wir auch noch voller Stolz behaupten: Wir haben einen Deutschen Meister! Unser J.P. (Jean-Pierre Weismann, Altstädtische SGi Brandenburg) hat es tatsächlich geschafft und sich mit 204,1 Ringen den ersten Platz bei den Schülern im Luftgewehr gesichert. Was für ein Abschluss!

Ganz besonders herzlich möchten wir uns jedoch noch bei Irmchen und Günter bedanken. Ihr sorgt für ein Stückchen Heimat in Bayern und habt immer die passenden Worte oder die passende Süßigkeit für uns zur Hand!

Und nun geht’s auf zum Training, damit wir auch 2019 wieder dabei sein dürfen!

Anni_1.jpg Anni_3.jpg
Anni_4.jpg
Anni_2.jpg


Annica Höftmann - Landesjugendsprecherin


Dienstag, 04. September 2018 22:31:59