Weltmeisterschaften im Biathlonorientierungslauf Storkow 2014 – ein voller Erfolg!

Vom 10.-13.07.14 richtete der Berliner Sommerbiathlonverein 1991 e.V. in Storkow bei Berlin mit Unterstützung des Schützenvereins Storkow 1848 e.V. und Orientierungsläufern aus Berlin und Brandenburg die diesjährige Weltmeisterschaft im Biathlonorientierungslauf aus.
Die Veranstaltung war von der Teilnahme und Leistung der Athleten sowie der Organisation äußerst erfolgreich.
132 Sportler aus 7 Ländern hatten gemeldet – Teilnehmerrekord!

Unter den 126 Startern im Sprint und 123 im Klassiklauf, fast alle liefen auch die Staffel, waren auch 21 deutsche Wettkämpfer, von denen sich 19 schießtechnisch beim ausrichtenden Verein auf die Wettbewerbe vorbereitet hatten.
Die meisten Starter stellten Dänemark und Schweden und sie waren am Ende auch die erfolgreichsten Nationen.
13 Mal Gold für Dänemark, 11 Mal Gold für Schweden, aber dann folgte schon Deutschland mit 5 Mal Gold in der Länderwertung.

Auch die Eliteklasse war fest in Skandinavischer Hand. Hier siegten im Klassiklauf Johan Eklöv (Schweden) und Frieda Wallström (Schweden).
Die Sprintsiege gingen mit Mikko Hölsö und Sari Suomalainen an Finnland.
Die Staffeln der Männer und Frauen der Hauptklasse gewann Schweden.

Beste deutsche Starterin im Elitebereich war Maike Stumpf mit Platz 13 im Sprint und Platz 14 im Klassiklauf.

Medaillen in den Altersklassen gab es für deutsche Teilnehmer wie folgt:

Medaillengewinner


aus Deutschland mit Heimatverein






Klassik





Platz



M35

3.

Raik Zschäckel

IHW Alex Bln.

M40

1.

Sven Karstädt

BTSC Bln.

M45

1.

Dimitri Popov

SV Schorfheide

W35

1.

Katerina Wollmerstädt

BTSC Bln.

W35

2.

Claudia Becker

Bln. Turnerschaft





Sprint





Platz



M20

2.

Sebastian Fleiß

BTSC Bln.

M40

1.

Sven Karstädt

BTSC Bln.

M45

2.

Dimitri Popov

SV Schorfheide

 

3.

Dirk Hartmann

?

W35

1.

Claudia Becker

Bln. Turnerschaft

W55

3.

Monika Braatz

TSV Berlin





Staffel





Platz



M20

2.

Sebastian Fleiß/Paul Scholtz

BTSC Bln./IHW Alex Bln.

M35

2.

Raik Zschäckel/Sven Karstädt

IHW Alex Bln./BTSC Bln.

M45

2.

Dirk Hartmann/Dimitri Popov

?/SV Schorfheide

M55

3.

Bernd Wollenberg/Jürgen Schwanitz

BTSC/OLA TSV Deggendorf

W20

3.

Henriette Käding/Marie Herrnhold

Kaulsdorfer OL/BTSC Bln..





Nationen der drei Erstplatzierten in der Eliteklasse M21/W21 Sprint

männlich




1.

Finnland


2.

Schweden


3.

Finnland


weiblich




1.

Finnland


2.

Finnland


3.

Schweden



Besonders erfreulich sind die Ergebnisse in der Juniorenklasse (M20, W20) zeigen sie doch, dass hier junge Talente in der Region Berlin/Brandenburg vorhanden sind.

Bei der feierlichen Siegerehrung auf der Burg Storkow lobten der alte IBOF-Präsident – Herr Wickbom – aus Schweden und der neu gewählte Präsident – Herr Nijsten – aus Belgien die Organisation der Veranstaltung sowohl auf dem Schießstand wie beim Orientierungslauf.


Dr. Dietmar Liedtke - Berliner Sommerbiathlonverein 1991 e.V.


Samstag, 19. Juli 2014 13:32:20