Deutsche Meisterschaften Bogen Halle 2014

Am vergangenen Wochenende war es so weit, der Abschluss und Höhepunkt einer langen Hallensaison, die Deutschen Meisterschaften in Winsen/Luhe. Angesichts von 20 Grad Celsius Außentemperatur hätten da wohl einige lieber im Freien geschossen. Unser Team, größer wie im Vorjahr und anders wie 2013 vollzählig und gesund am Start. Samstag früh griffen die Ersten aus Berlin in den Wettbewerb um die Titel ein. Jugend- Damen- und Herrenklasse sowie die Junioren. Das in dieser Klasse neue Team vom BSC BB Berlin belegte in der Teamwertung mit wenigen Ringen Rückstand Platz 4. Im Einzel wurde das Mittelfeld erreicht. Ungleich besser lief es bei der Jugend, wo sich zwei Teams qualifiziert hatten. Cynthia Freywald, die bereits bei der WM in Nimes mit Platz 5 für eine Überraschung sorgte, nahm diesen Schwung mit und sicherte sich auch den Titel der Deutschen Meisterin. Alexander Nehls, ebenfalls ein potentieller Anwärter auf das Podest, konnte sich bei Ringgleichheit mit dem Zweiten über Bronze freuen. Der Dritte im Bunde war im Einzel nicht ganz so erfolgreich, aber in der Addition reichte es für unser Team für Gold in der Mannschaft und den Titel. Team II belegte mit 3 Ringen Unterschied Rang 4. Zweiter Teil des Tages Damen- und Herrenklasse Recurve. Nach der Vorrunde Elena Richter an 1 und Karina Winter als Titelverteidigerin an 3. Die erste Eleminationsrunde überstanden beide ohne Probleme. In der Runde der letzten 8 fand Elena in einer wie entfesselt schießenden Claudie Meckfessel ihre Meisterin und schied in einem spannenden Match im Stechen bei 10:10 nur nach Messen aus. Karina Winter zog ins Halbfinale ein. Hier konnte sie sich gegen Veronika Haidn Tschalova nicht durchsetzen. Im kleinen Finale allerdings war ihr die Bronzemedaille nicht zu nehmen. Eric Skoeries war nach der Vorrunde Achter und schied in den Finalbegegnungen in einem dramatischen über mehrere Unentschieden gehenden, engen Match bereits frühzeitig aus. Die Bilanz des Clubs am ersten Tag. Zwei Titel, zwei Bronzemedaillen und zwei knappe vierte Plätze. Sonntag und die Schüler. Dort hatten wir drei Teams am Start. Zu unserer Überraschung schlug sich Team II sehr gut und war nicht nur besser wie Team I sondern auch mit einer Ausnahme, wie alle anderen. Silber. Team II wurde Vierter und Team III belegte Rang 9. Aus Sicht des SV BB gab es noch eine weitere positive Nachricht. Die Mannschaft des BSSC Olympia kam mit dem Team ebenfalls aufs Podest und gewann Bronze. Vier Teams aus Berlin bei einer DM, auch Ausdruck der guten Nachwuchsarbeit im Verband und es warten ja bereits die Schüler in den B Klassen. Soweit die Mannschaften, aber es ging ja auch um die Einzelentscheidungen. Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen gelang es hier eine Bronzemedaille zu erringen. Vor den letzten Passen noch nicht auf Podestplätzen liegend, gelang es Hannah König und Robin Ullrich durch konzentriertes Schießen doch noch den Sprung aufs Podest zu schaffen. Bilanz nach Abschluss der DM. 2 x Gold, 1 x Silber, 4 x Bronze und 3 knappe vierte Plätze. Hinzurechnen darf man noch die Bronzemedaille aus dem Bundesligafinale, die als Mannschaftswertung Damen/Herren bei der DM zählt. Die positive Bilanz des Verbandes durch den BSC BB Berlin, den BSSC Olympia wird noch durch den 8. Platz in der Vorrunde Damen Recurve durch Zinayda Unglaube (ProSport 24) und die Bronzemedaille von Philipp Rosek (1.BBS) mit dem Compoundbogen erweitert. Auch die Mannschaft Compound des 1.BBS trug zuverlässig eine Medaille zur Bilanz bei. In der Besetzung Lars Klingner, Stefan Griem und Philipp Rosek gelang ihnen gegen starke Konkurrenz die Bronzemedaille und damit der Nachweis eines der stärksten Teams Deutschlands sowohl in der Halle, wie auch im Freien zu sein. Freuen wir uns auf die kommende Saison im Freien, deren DM auch im Norden stattfinden wird. Zeven Ende August.










Carsten Rauchhaus - BSC BB-Berlin


Donnerstag, 13. März 2014 21:29:00